Regenerative Energie aus Holz

Wir investieren in
erneuerbare Energien.

Mit der Heizung Strom erzeugen

Das AVG-Kraftwerk für Ihr Zuhause - Vorfahrt für Klimaschutz und Effizienz

Die Realisierung einer nachhaltigen Energieversorgung - dies ist aktuell die Herausforderung für uns alle. Energiesparen und eine höhere Energieeffizienz spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Aschaffenburger Versorgungs-GmbH (AVG) hilft Ihnen, in die richtige Richtung zu gehen.

Strom aus Großkraftwerken?

Stellen Sie sich vor, Sie haben einen schönen, saftigen Apfel. Sie beißen einmal hinein - und werfen ihn dann weg. Ist das nicht Verschwendung? Das ist die Art und Weise, wie Strom in Großkraftwerken erzeugt wird: In den herkömmlichen Großkraftwerken wie Kohle-, Gas- oder Atomkraftwerke betragen die Verluste bei der Umwandlung von Brennstoff in Strom oft über 50 %. Dieser Verlust besteht hauptsächlich darin, dass die entstehende Wärme ungenutzt in die Atmosphäre oder Gewässer geleitet wird.

Wechseln Sie zur Effizienz

Stellen Sie sich nun vor, Sie essen diesen Apfel bis auf die Kerne und den Stiel auf. So können Sie sich die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) vorstellen. Sie nutzt die Brennstoffe äußerst effizient, bis zu über 95%, und kann dies alles im Keller Ihres Hauses. Die Lösung ist ein dezentrales Energiesystem, das Blockheizkraftwerk (BHKW), das Strom und Wärme nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung liefert. Das entlastet die Umwelt und senkt Ihre Energiekosten spürbar. Deshalb gilt die Kraft-Wärme-Kopplung zu Recht als die nachhaltige Energieerzeugung der Zukunft.

Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung

Die Stromerzeugung läuft immer nach dem gleichen Prinzip ab: Der Brennstoff wird in einem Verbrennungsmotor verbrannt. Die bei diesem Prozess frei werdende Bewegungsenergie treibt einen Generator an, der Strom erzeugt. Also wie bei einem Fahrrad- oder Auto- Dynamo, der Strom für das Licht erzeugt. Bei der Stromerzeugung entsteht Wärme. Das Blockheizkraftwerk nutzt diese Wärme, in dem es diese im Wärmetauscher einfängt und in einen Kreislauf überführt. So können Räume beheizt und Warmwasser bereitet werden. Weil dadurch die eingesetzte Energie doppelt genutzt wird, sind Blockheizkraftwerke so effizient. Der Fachmann spricht hierbei von einem hohen Wirkungsgrad.

Der hohe Wirkungsgrad hat nicht nur eine Einsparung der Energiekosten zur Folge. Er schont gleichermaßen unsere fossilen Ressourcen und reduziert den CO2-Ausstoß erheblich. Auch aus ökologischer Sicht ist die Kraft-Wärme-Kopplung eine sinnvolle Investition in die Welt unserer Kinder und Enkel. Das sieht auch die Bundesregierung so. Darum fördert sie den Einbau und die Nutzung.

Für wen eignet sich Kraft-Wärme-Kopplung?

Die maßgeschneiderte Kraft-Wärme-Kopplungs-Technologie hilft Ihnen, einen beträchtlichen Teil der Energiekosten einzusparen, beschert Ihnen Bestnoten im Energieausweis und steigert so den Marktwert Ihres Hauses.

Es ist eine einfache Rechnung: Je weniger Brennstoff eingesetzt werden muss, um die gleiche Menge Energie zu erhalten, desto höher sind die Kosteneinsparungen. BHKWs mit Kraft-Wärme-Kopplung eignen sich für Objekte mit einem hohen Heizwärme- und Warmwasserbedarf wie  Mehrfamilienhäuser, Verwaltungs- und Bürogebäude oder Gewerbebetriebe aller Art.

Voraussetzungen: Geeigneter Heizraum mit Kamin, Gas- und Stromnetzanschluss zur Verfügung, Heizwärmebedarf liegt idealerweise über 60.000 kWh/Jahr. 

 

 

 

BHKW

Fallstudien und Referenzen

Zusammen mit dem örtlichen Handwerk hat die AVG mehr als 90 Anlagen installiert.

Förderprogramme

Förderprogramme

und gesetzlichen Regelungen, die den Einsatz von BHKWs wirtschaftlich noch interessanter machen.