Bild

Alles aus einer Hand.
Immer vor Ort. Ihre Stadtwerke. 

(vom 01.02.2019)

Energiediscounter BEV insolvent - AVG springt als Ersatzversorger ein

Nach der Deutschen Energie GmbH im Dezember hat jetzt auch der Energiediscounter BEV (Bayerische Energieversorgungsgesellschaft) Insolvenz angemeldet und die Strom- und Erdgaslieferung eingestellt. Betroffene Kunden im Netzgebiet der Aschaffenburger Versorgungs GmbH (AVG) stehen aber nicht im Dunkeln. Die betroffenen Haushalte und Unternehmen werden von der AVG als zuständiger Grund- und Ersatzversorger nahtlos mit Strom und Erdgas beliefert.

Mehr als 500.000 Kunden sind von der BEV-Pleite betroffen, eine der größten dieser Art. Extrem niedrige Preise, Lockangebote und Bonuszahlungen, damit hat die BEV mit Sitz in München bis vor kurzem Kunden angeworben. „Billig muss nicht immer gut, sicher und vor allem nicht wirtschaftlich sein“, sagt Stadtwerkechef Dieter Gerlach. „Bereits in den vergangenen Wochen kamen zahlreiche Beschwerden bei uns an. Grund waren vor allem plötzlich massive Preissteigerungen und das, obwohl vielen Kunden noch Preisgarantien zustanden.“

Die BEV hat jetzt beim Münchner Amtsgericht die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Strom und Erdgas liefert die BEV seitdem nicht mehr. „Doch die betroffenen Kunden in unserem Netzgebiet können wir beruhigen“, erklärt Gerlach weiter. „Als zuständiger Grundversorger vor Ort übernimmt die AVG direkt die Versorgung mit Strom und Erdgas, allerdings zunächst mit den höheren Tarifen der Ersatzversorgung.“ Die Kunden erhalten in den nächsten Tagen ein Informationsschreiben der AVG mit weiterführenden Hinweisen.

zurück