Betrugsversuche häufen sich

(vom 03.11.2017)

Die Aschaffenburger Versorgungs-GmbH (AVG) warnt die Bevölkerung vor Betrügern, die versuchen, mit unterschiedlichen Maschen an das Geld der Bevölkerung zu kommen

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu Anrufen bei AVG-Kunden, bei denen nach Kundennummern und Zählerständen gefragt wurde. Teilweise berichten uns Kunden, dass sich die Anrufer auch als Mitarbeiter/innen der AVG bzw. als Kooperationspartner der AVG ausgeben und wichtige, personenbezogene Daten abgleichen möchten. Da es sich hierbei nicht um Anrufe der AVG handelt, bitten wir Sie, diese umgehend abzubrechen und keine Informationen weiter zu geben. Die Anrufer versuchen teilweise auch direkt Verträge nach Mitteilung von Zählernummern am Telefon abzuschließen. Daher ist es umso wichtiger, sich auf keine Diskussionen einzulassen, wichtige personenbezogene Daten wie z. B. Zählernummern, Bankverbindungsdaten etc. nicht mitteilen und das Gespräch sofort zu beenden.

Auch bei uns haben sich in den letzten Wochen Anfragen zu Kundendaten gehäuft. Da es für uns immer schwieriger wird, die Identität des Anrufers festzustellen, hat die AVG beschlossen, personenbezogene und somit vertrauliche Informationen nur noch schriftlich (per Post, Fax) oder persönlich in unserem Kundenzentrum in der Werkstraße 2 an den Vertragspartner heraus zu geben. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Natürlich haben unsere Kunden auch die Möglichkeit ihre Daten in unserem Kundenportal online einzusehen. Dies ist die einfachste und schnellste Möglichkeit, um beispielsweise Rechnungskopien oder Verbrauchswerte einzusehen.