Direktvermarkter von Grünstrom ist pleite - AVG warnt vor vermeintlichen Schnäppchen im Energiemarkt!

(vom 15.02.2018)

Mit dem Leipziger Energiedienstleister Innowatio/Clean Energy Sourcing musste jetzt erstmals ein deutscher Direktvermarkter von Grünstrom Insolvenz anmelden. Durch die Insolvenz der Innowatio GmbH ist der AVG als Stromnetzbetreiber ein Schaden in Höhe von ca. 12.000 € entstanden, da Innowatio die Entgelte für die Nutzung des Stromverteilnetzes der AVG teilweise nicht beglichen hat und im Rahmen des Insolvenzverfahrens auch nicht mit einem Ausgleich dieser Forderungen zu rechnen ist. Diese Kosten fallen letztendlich zu Lasten aller Kunden im Stromversorgungsnetz der AVG.

Wer, wie die Innowatio GmbH, Strom aus Erneuerbaren Energien direkt beim Erzeuger kauft und dann an der Strombörse vermarktet, muß für die Nutzung des Stromnetzes Entgelte bezahlen. Die AVG ist gesetzlich verpflichtet, jedem Netznutzer zu gleichen Konditionen Zugang zu ihren Netzen zu gewähren, auch wenn Zweifel an der Seriosität oder wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit dieser Unternehmen bestehen.

Die Häufung von Stromhändler-Insolvenzen (unter anderem Flexstrom, TelDaFax, Care Energy, EnerGen Süd, etc.)  und nunmehr der Innowatio GmbH macht deutlich, dass einzelne Wettbewerber mit nicht nachhaltigen Geschäftsmodellen auf Kundenfang gehen und dabei primär den kurzfristigen Erfolg im Fokus haben. Im Insolvenzfall entstehen dann Ausfälle für die Netzbetreiber und gegebenenfalls für die belieferten Verbraucher.

Generell gilt, dass sich Stromkunden durch die Wahl eines zuverlässigen und wirtschaftlich soliden Stromlieferanten bestmöglich vor den Risiken einer Insolvenz ihres Energielieferanten schützen können. Dabei sollten insbesondere auffällig günstige Tarife, hohe Wechselprämien oder Boni kritisch hinterfragt werden, damit ein vermeintliches „Energieschnäppchen“ im Falle einer Insolvenz nicht teuer zu stehen kommt.

Informationen erhalten Kunden unter Tel.: 06021 / 391 333, auf www.stwab.de, per Email: kundenservice@stwab.de oder vor Ort im Servicecenter, Werkstraße 2, 63739 Aschaffenburg.