<

„Die Schwind Bräu kann sich beim Brauen auf das hervorragende Aschaffenburger Trinkwasser verlassen. Und für all unsere regionalen Bierspezialitäten vertrauen wir nicht nur auf 250 Jahre Braukunst, sondern auch auf die zuverlässige Strom- und Gasversorgung der AVG.“ - Martina Kunkel-Haas, Geschäftsführerin, Schwind Bräu GmbH

„Im Energieeffizienz-Netzwerk packen wir Themen gemeinsam an und profitieren von der Erfahrung der AVG. “ - Martin Suffel, Geschäftsführer Suffel Fördertechnik GmbH & Co. KG

Vanessa Weber, Geschäftsleitung, Werkzeug Weber GmbH & Co. KG

„Wir engagieren uns als Unternehmen ehrenamtlich in verschiedenen sozialen Projekten, unter  anderem für Klimaschutz und Bildung. Mit der AVG haben wir einen Stromversorger gewählt, dem Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung ebenfalls wichtig sind.“ - Vanessa Weber, Geschäftsleitung, Werkzeug Weber GmbH & Co. KG

„In den Liebighöfen profitieren die Mieter der Stadtbau von der Energiewende. Die AVG kümmert sich dabei nicht nur um die dezentrale Energieerzeugung sondern auch um die Verbrauchsabrechnung.“ - Jürgen Steinbach, Geschäftsführer Stadtbau Aschaffenburg GmbH

„Energieeinsparung ist auch in der Baubranche ein Thema. Dabei unterstützt mich die AVG mit dem Energieeffizienz-Netzwerk.“ - Wolfgang Hörnig, Geschäftsführender Gesellschafter Adam Hörnig Baugesellschaft mbH & Co. KG

>
kWh/Jahr

Stadtwerke-App

bequem und informativ: Die App der Stadtwerke

Die Stadtwerke Aschaffenburg bieten verschiedenste Dienste für ihre Energiekunden, aber auch für Bürger und Besucher der Stadt Aschaffenburg in einer App an. Nutzen Sie diese nun auch von unterwegs und bestellen Sie sich z.B. einen AST (Anruf-Sammel-Transport) über Ihr Mobilgerät oder verwalten Sie Ihre Kunden- & Abrechnungsdaten oder lassen Sie sich an die Abfuhrtermine Ihrer Mülltonnen erinnern. Die App der Stadtwerke ist für Android und iOS-Geräte im Play Store beziehungsweise App Store kostenlos erhältlich.

Und das kann die Stadtwerke App:

  • Anruf-Sammel-Transport (AST) bestellen: Bestellen Sie sich abends ab 22 Uhr oder am Wochenende, wenn kein Bus mehr fährt einen AST und lassen Sie sich von einer gewünschten Bushaltestelle abholen und kostengünstig bis vor Ihre Haustüre fahren.
  • Mängelmeldung: Sie haben einen Mangel in/an unseren Einrichtungen oder in unserem Zuständigkeitsgebiet entdeckt? Teilen Sie uns diesen einfach per App mit und hängen Sie auf Wunsch ein Foto mit an.
  • Abfuhrtermine: Wenn Sie keine Abfuhrtermine der Mülltonnen in Ihrer Straße verpassen möchten, lassen Sie sich per Push-Mitteilung von der Stadtwerke App an die bevorstehenden Termine erinnern. 
  • Wo fährt mein Bus? Verfolgen Sie die Fahrt der Stadtbusse in Echtzeit.
  • Kundenportal: Loggen Sie sich von unterwegs in das Kundenportal der AVG ein und verwalten Sie Ihre Kunden- und Abrechnungsdaten bequem per App.
  • Fahrplanauskunft: Wann fährt der nächste Bus? Finden Sie bequem Ihre Busverbindung über unsere App.
  • Kundenkarte: Erfahren Sie unmittelbar von neuen Vorteils-Aktionen der AVG-Kundenkarte
  • News & Termine: Verpassen Sie keine Informationen, Termine oder Veranstaltungen der Stadtwerke mehr. Alle Vorteils-Aktionen rund um die AVG Kundenkarte, Infos aus der FreizeitWelt, aktuelle Busplan-Änderungen und vieles mehr.

Die gesamte Produktpalette der Stadtwerke finden Sie übersichtlich in der App aufgelistet. Alle Kontaktwege zum Kundenservice zeigt Ihnen die App, sei es per Telefon oder per E-Mail. Natürlich finden Sie auch sämtliche Notfall-Nummern für den Fall einer Störungsmeldung. Über unsere App haben Sie Zugang zu all unseren Social Media-Kanälen wie zum Beispiel Facebook, Twitter oder Youtube.

Die App wird stetig weiter entwickelt und um weitere Dienste und Funktionen erweitert.

Stwab-Ticket App wird eingestellt 

Die stwab-Ticket App, mit der Handytickets für die Stadtbusse gelöst werden konnten, steht aufgrund der Kündigung des Kooperationsvertrages von Seiten des App-Betreibers nach dem 1.1.2020 nicht mehr zur Verfügung. Die Stadtwerke Aschaffenburg arbeiten mit neuen Partnern an einer Ersatzlösung für den Wegfall der Handy-Tickets.