Eissporthalle

(vom 24.09.2019)

Am 29. September heißt es wieder AB aufs Eis!

Die Tage werden merklich kürzer, die Jacken wieder dicker und die Temperaturen sinken. Der Herbst hat Einzug gehalten und … Endlich! Am 29. September startet ab 14 Uhr die neue Eislaufsaison! Offizielle Eröffnung durch den Oberbürgermeister Klaus Herzog ist um 15 Uhr. Der Eintritt ist an diesem Tag für jeden Besucher frei. Die Vorbereitungen in der Eissporthalle werden gerade abgeschlossen … und ein tolles, neues Programm wartet wieder auf Euch.

Eisige Zeiten – die wöchentlichen Highlights

Spaß und Musik für die ganze Familie

Jeden Dienstag & Mittwoch von 15 bis 18 Uhr
Familiennachmittag mit Hits for Kids

Eisdisco mit Musik der aktuellen Charts

Party mit wechselnden DJs
Immer freitags ab 19 Uhr (außer an Feiertagen)

Jeden 1. Freitag im Monat S-Club Disco: Für alle Kunden der Sparkasse Aschaffenburg Alzenau gibt es bei Vorlage der SparkassenCard 2 Euro Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

Treffpunkt Lauftraining

Mit Tipps von den Profis des 1. Aschaffenburger Eishockeyvereins
jeden 1. und 3. Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr

Alle wichtigen Infos, wie unsere Öffnungszeiten, das komplette Saisonprogramm und Videos aus der Eissporthalle, findet auf unserer Webseite, auf Instagram und Facebook.

 

Und gemäß dem Motto „Auf heiß folgt Eis“ heißt es für Euch jetzt, Schlittschuhe rausholen und ab aufs … Doch halt! Bevor Ihr übers glatte Eis flitzt oder sanft gleitet, solltet Ihr ein paar Dinge beachten:

Tipps für sicheres Eislaufen

Ganz wichtig sind natürlich die Schlittschuhe: Unterschieden wird für den Freizeitsport vor allem zwischen Eishockey- und Eiskunstlaufstiefeln. Eishockeystiefel sind besonders komfortabel, besitzen jedoch schmale Kufen, mit denen nicht jeder Anfänger zurechtkommt. Die Kufen der Eiskunstlaufstiefel hingegen sind konkav geschliffen und mit Zacken an der Vorderseite ausgestattet. Sie helfen insbesondere Anfängern beim Schwungholen. Beide Schuhe haben Vor- und Nachteile. Ganz gleich, für welchen Schuh Du Dich entscheidest, wichtig ist auf jeden Fall, dass er eng anliegt und gut passt – ohne zu drücken.

Und da Eis bekanntlich kalt ist, solltest Du Dich warm und sportlich bequem anziehen. Lange Mäntel und flatternde Halstücher eignen sich fürs Schlittschuhlaufen allerdings nicht. Eine dicke, gestrickte Wollmütze, oder besser – vor allem für Kinder – ein Sturzhelm helfen bei einem Sturz den Aufprall zu mildern. Bei ungeübten Läufern können Knie- und Ellbogenschützer, wie sie auch Handballspieler tragen, einen Sturz schon mal ziemlich gut abfedern. Nicht zu vergessen, dicke, feste Handschuhe, um Hautabschürfungen und Schnittwunden beim Stürzen zu vermeiden.

Die ersten Schritte auf dem Eis

Stimmt die Ausrüstung, geht es – mit Vorsicht und Bedacht – auf die Eisfläche. Zunächst mit kleinen Schritten und schwingenden Armen, die die Laufbewegung ergänzen. Beuge Dich beim Gleiten immer leicht nach vorne. So verhinderst Du, dass Du beim Ausrutschen das Gleichgewicht verlierst und auf den Hinterkopf fällst. Fange am besten zunächst entlang der Bande an, dann kannst Du Dich im Notfall festhalten.

Und auch wenn der Glühwein lockt, solltet Ihr Euch während des Eislaufens zurückhalten. Denn Alkohol enthemmt, lässt einen sich schnell überschätzen und zu Dingen hinreißen, die man sich sonst vielleicht nicht zutrauen würde. Wie so oft im Leben heißt es auch hier: Weniger ist mehr.

Richtiges Fallen

Doch auch bei aller Vorsicht: Ob im Gedränge oder auf freier Bahn, eine Unachtsamkeit, ein Stolperer und … Wer stürzt, sollte versuchen, diesen abzufangen, sich am besten auf die Seite fallen lassen, versuchen, den Kopf stabil zu halten und die Hände einzusetzen. Das gilt gleichermaßen bei einem Sturz nach vorne als Schutz für die Knie als auch nach hinten, um das gefährliche Aufschlagen auf den Hinterkopf zu vermeiden.

Und dann heißt es auch schon: Rein ins coole Vergnügen!

 

<
Läufer des Wintersportvereins
Eislauffläche 30 x 60 m
Eisdisco
Eisdisco
Eingang zur Eishalle
>

Das ist unser Programm 2019/2020 für Euch

Ob Publikumslauf, Eisdisco, Party oder winterlicher Familienspaß – von Oktober bis zur Abtau-Schaumparty im April warten wieder jede Menge Überraschungen und Vergnügen in der Eissporthalle auf Euch. Hier die wichtigsten Termine:

  • 29. September 2019 ab 14 Uhr: Saisoneröffnung
  • 20. Oktober 2019, ab 10 Uhr: Tag des Eissports – Eintritt frei, Aufführungen um 14 Uhr und um 16 Uhr des WSV, Kinderschminken,
  • 30. + 31. Oktober und 27. + 28. Dezember 2019, jeweils von 9.00 bis 10.00 Uhr: Kostenlose Eislaufschule mit Tipps von Eiskunstlauftrainern für kleine Eisprinzessinnen und Eisprinzen
  • 21. Dezember 2019 ab 19 Uhr: Große Weihnachts-Show der Eiskunstläufer des WSV
  • 03. März 2020, 15 bis 18 Uhr: Kinderfasching auf dem Eis
  • April 2020: Die legendäre Abtauschaum-Party

    Aufgepasst!!! Ganz neu in dieser Saison!!!

Themenabende mit DJ Matrix:

  • „Oktoberfestgaudi“ am 24. Oktober 2019 – Best of Wiesn Hits
  • „Herbst Power“ am 21. November 2019 – Best of Rock/Rock Klassiker
  • „Weihnachts-Special“ am 19. Dezember 2019 – Weihnachtsklassiker
  • „Ski foarn“ am 23. Januar 2020– Aprés Ski Hits
  • „Faschings-Halligalli“ am 20. Februar 2020 – Faschinghits
  • “Walking on Sunshine“ am 19. März 2020 – Start ins Frühjahr (90er und 2000er Hits)

„DJ Night mit DJ Matrix“

  • 10. Oktober 2019
  • 07. November 2019
  • 05. Dezember 2019
  • 09. Januar 2020
  • 06. Februar 2020
  • 05. März 2020
    Beginn jeweils ab 19 Uhr
zurück

Ihr Kommentar: