Mömbris Hemsbach

(vom 14.02.2020)

Sturmtief "Sabine" wirbelt auch in Mömbris

Auch wenn in Aschaffenburg und in der Region die Auswirkungen von „Sabine“ glücklicherweise nicht so schlimm waren wie erwartet: Im Mömbriser Ortsteil Hemsbach verursachten am 10. Februar gegen 4 Uhr morgens umgestürzte Bäume einen mehrtägigen Stromausfall. Mehrere Mitarbeiter der AVG kümmerten sich umgehend um die Stromversorgung der rund 280 betroffenen Einwohner.

Ausgelöst wurde der Netzausfall durch rund 5 umgestürzte Bäume, die eine Stromleitung mit 20 kV beschädigten und auch 2 Strommasten zu Fall brachten. Diese sog. Mittelspannungsleitungen oder -netze sind ein Teil des Stromnetzes. Sie verteilen den Strom auf Strecken im Bereich einiger weniger Kilometer bis zu 100 km in ländlichen Bereichen. Sie dienen typischerweise der elektrischen Energieversorgung einer Region, die aus mehreren Ortschaften oder in Städten einem Stadtteil besteht.

Die betroffenen Haushalte konnten innerhalb von 6 Stunden dank des Einsatzes eines Notstromaggregates wieder mit Energie versorgt werden. Da die Reparatur der Stromleitung aufgrund der Vielzahl an Schäden – auch in anderen Regionen – länger dauerte, war das Notstromaggregat insgesamt 5 Tage im Einsatz. Für den Betrieb dieser Netzersatzanlage haben die Mitarbeiter der AVG das Aggregat täglich mit Diesel betankt und sichergestellt, dass die betroffenen Haushalte gut mit Strom versorgt waren.

Wie funktioniert ein Notstromaggregat?

Ohne Strom steht (fast) alles still. Ob in Haushalten oder Unternehmen, vor allem aber auch in Krankenhäusern, Kraftwerken oder Rechenzentren, die Folgen eines Stromausfalles sind oft kaum auszumalen. Genau für diese Fälle stehen sog. Notstromaggregate zur Verfügung, um die Stromversorgung unabhängig vom normalen Stromnetz aufrechtzuerhalten.

Ein Notstromaggregat besteht in der Regel aus einem Verbrennungsmotor und einem Generator. Der Motor bezieht aus einem Tank Kraftstoff, z. B. Benzin oder Diesel, und wandelt hier chemische Energie in Bewegungsenergie um. Sie treibt wiederum einen Generator an, der den so erzeugten Strom direkt in das Netz oder in die zu versorgende Anlage speist.

Übrigens: Zu Stromausfällen kam es auch in Dörmorsbach, hier fiel ein Niederspannungsanschluss in einem unbewohnten Haus aus, sowie am 12. Februar in Johannesberg durch einen umgestürzten Baum als Spätfolge des Sturms.

 

<
Innenhof der Sauna
Aufguss in der Sauna
Sauna Dusche
>
zurück

Ihr Kommentar: