(vom 02.03.2016)

Neues Angebot der Stadtwerke: der Anruf-Sammel-Transport (AST)

Wenn abends kein Bus mehr fährt, bieten die Stadtwerke Aschaffenburg als ergänzendes Angebot zum Fahrplan den Anruf-Sammel-Transport (AST) an. Der AST fährt täglich freitags und samstags nachts und zusätzlich am Sonntagvormittag. Seit dem 01.02.2016  haben die Stadtwerke Aschaffenburg das Leistungsangebot erweitert und bieten neue Fahrtziele ab Aschaffenburg, z.B. nach Feldkahl, Rottenberg, Wenighösbach, Schmerlenbach und Winzenhohl an. Des Weiteren sind nun auch Fahrten aus den umliegenden Gemeinden wie, Glattbach, Goldbach, Haibach, Hösbach-Ort mit Wenighösbach, Mainaschaff, Stockstadt und Sulzbach, nach Aschaffenburg zu einheitlichen Fahrtzeiten möglich.

 

 

Der Fahrtwunsch wird mindestens 30 Minuten vor Fahrtbeginn unter der Telefonnummer (0 60 21) 2 15 25 bekanntgegeben.

Ab März 2016 ist der AST auch ganz einfach per Smartphone über die neue Stadtwerke App von unterwegs zu bestellen. Dabei wird die gewünschte Abfahrts-Bushaltestelle und Abfahrtszeit ausgewählt, das Fahrtziel sowie die Personenzahl eingegeben. Die App berechnet die Fahrtzeit und die zu fahrenden Kilometer und sendet eine verbindliche Bestellung an den Taxibetreiber Metropolis Taxi Aschaffenburg. Dieser sorgt wiederum dafür, dass das bestellte AST zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.

Über den neuen AST, der auch den Bürgern der umliegenden Gemeinden viele Vorteile bringt, freuen sich v.l.n.r.: Benjamin Schmidt (Metropolis Service GmbH), Wolfgang Kuhn (Leiter Verkehrsbetrieb der Stadtwerke), Kirk Reineke und Dieter Gerlach (Werkleiter der Stadtwerke), Manfred Herold (stellv. Bürgermeister Hösbach), Andreas Zenglein (Bürgermeister Haibach), Horst Engler ( Bürgermeister Mainaschaff), Matthias Schmidt (Metropolis Taxi) und Peter Maurer (Bürgermeister Sulzbach)

zurück