Bild

Alles aus einer Hand.
Immer vor Ort. Ihre Stadtwerke. 

(vom 16.05.2019)

10 Jahre umweltpädagogischer Unterricht an Aschaffenburger Grundschulen

„Energie erleben und verstehen.“ Unter diesem Motto findet seit 2009 der umweltpädagogische Sachunterricht der Deutschen Umwelt-Aktion e. V. (DUA) an den Aschaffenburger Grundschulen statt. Diese Aktion wird auf Initiative der Aschaffenburger Versorgungs GmbH (AVG) durchgeführt und von ihr finanziert.

In jedem Jahr nehmen mehrere Hundert Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen am Unterricht zum Thema „Energie erleben und verstehen.“ teil. „Wichtig ist es uns, als Energieversorger die Kinder für unsere Umwelt und einen schonenden Umgang mit Energie zu sensibilisieren“, sagt der AVG-Geschäftsführer Dieter Gerlach anlässlich eines Rückblicks auf 10 Jahre Kooperation von AVG und DUA. „Wir sind mit dem Thema Umweltbildung bereits vor 10 Jahren aktiv an die Schulen herangetreten. Heute ist es aktueller denn je.“

Das unterstreicht auch Ute Behrendt-Müller, Leiterin der DUA. „Nicht zuletzt durch Fridays for Future hat die Nachfrage nach dem umweltbildenden Unterricht noch einmal deutlich zugenommen.“ Insgesamt bietet die DUA, die 2019 ihr 60-jähriges Bestehen feiert, über 40 verschiedene Unterrichtsthemen an. In kindgerechten und spannenden Unterrichtseinheiten werden Themen wie Energiegewinnung und Umweltauswirkungen erlebbar und verstehbar aufbereitet, Fragen zur Energieumwandlung, erneuerbaren Energien und Energiesparmodellen altersgerecht vermittelt.  

Energie zum Anfassen und Begreifen

Mit spannenden Vorführungen und interaktiven Spielen zum Anfassen und Begreifen weckt die Umweltpädagogin Hannelore Stuckert das Interesse für Energie- und Umweltthemen, die auf den ersten Blick schwierig erscheinen. So werden anhand von Dampfmaschinen, Solarzellen und Modellen von Wind- und Wasserkraftwerken die Möglichkeiten zur Energieumwandlung erarbeitet und die Auswirkungen auf die Umwelt erlebbar. „Denn nur was „begriffen“ wird, wird auch verstanden“, erläutert Hannelore Stuckert das Lehrkonzept.

Und dass der Unterricht Früchte trägt, darüber freut sich die Schulleiterin der Dalberg-Grundschule in Aschaffenburg-Damm Bettina Gebhardt, wenn die Kinder ihr begeistert zeigen, dass sie ihr Pausenbrot in einer Dose und nicht mehr einer Plastiktüte mitbringen.

 

Dieter Gerlach (Geschäftsführer AVG), Bettina Gebhardt (Rektorin der Dalberg Grundschule), Ute Behrendt-Müller (Geschäftsführerin Deutsche Umwelt Aktion) und Hannelore Stuckert (Umweltpädagogin), von links nach rechts
zurück