Bild

Alles aus einer Hand.
Immer vor Ort. Ihre Stadtwerke. 

(vom 16.10.2020)

Digitales Gründerzentrum Alte Schlosserei mit Denkmalpreis ausgezeichnet

Unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ hat am 13. September der Bezirk Unterfranken den Förderpreis zur Erhaltung historischer Bausubstanz an die Aschaffenburger Versorgungs-GmbH (AVG) für das Digitale Gründerzentrum Alte Schlosserei (DGZ) verliehen. Damit wird der gelungene Umbau des denkmalgeschützten Gebäudes in ein modernes Co-Working Center gewürdigt. Der Förderpreis ist mit 25.000 Euro dotiert.

Anfangs wurden die Umbauarbeiten an der Alten Schlosserei von manchem noch skeptisch beäugt. Das Vorhaben entpuppte sich jedoch schnell als neues Vorzeigeprojekt, das kreativen Köpfen die perfekten Rahmenbedingungen für das Arbeiten an innovativen und digitalen Ideen bietet. Seit fast zwei Jahren ist das historische Gebäude ein modernes Zuhause für Start-ups und Anlaufstelle für Gründungsinteressierte aus der Region Aschaffenburg und Miltenberg. „Wir sind sehr stolz, dass dieses Projekt so viel Anerkennung findet“, betont der Geschäftsführer der Stadtwerke, Dieter Gerlach. „Es war uns ein besonderes Anliegen, das kulturelle Erbe zu bewahren und gleichzeitig den heutigen Anforderungen gerecht zu werden.“

Die Alte Schlosserei ist das einzige erhaltene Gebäude des ehemaligen Aschaffenburger Gaswerks. Bevor aus der 1903/04 errichteten Schlosserei ein Co-Working Center wurde, diente sie den Aschaffenburger Stadtwerken als hauseigene Ausbildungswerkstatt, in der Schlosser ausgebildet wurden. Den Verantwortlichen war es daher besonders wichtig, den Charme des ehrwürdigen Industriebaus zu bewahren und zugleich eine zeitgemäße Umgebung für Start-ups zu schaffen. Die ursprüngliche Bausubstanz sollte keinesfalls verändert werden, wodurch charakteristische Architekturelemente erhalten blieben. Damit wird die Geschichte des Gebäudes nicht nur in Ehren gehalten, sondern – wie es das diesjährige Motto verlangt – neu gedacht.

Das im DGZ ansässige Start-up Beebird hat zum „Tag des offenen Denkmals“ ein 360°-Video produziert, das spannende Einblicke in Vergangenheit und Gegenwart des Industriebaus erlaubt. Unter www.dgz-ab.de laden das DGZ und die Stadtwerke Aschaffenburg alle Interessierten herzlich dazu ein, auf Entdeckungstour zu gehen.

Begleitet und gefördert wird das DGZ vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, der Stadt Aschaffenburg, den Landkreisen Aschaffenburg und Miltenberg sowie 20 Unternehmen aus der regionalen Wirtschaft, der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer Unterfranken, der Technischen Hochschule und der Zentec

zurück