Bild

Alles aus einer Hand.
Immer vor Ort. Ihre Stadtwerke. 

(vom 04.08.2020)

Stadt Aschaffenburg und AVG schließen neue Konzessionsverträge im Wert von 74 Mio. Euro

Das städtische Strom- und Erdgasnetz bleibt für weitere 20 Jahre wieder in den bewährten Händen der Aschaffenburger Versorgungs-GmbH (AVG). Dies besiegelten mit ihrer Unterschrift am 3. August 2020 der Oberbürgermeister der Stadt, Jürgen Herzing und der Geschäftsführer der AVG, Dieter Gerlach.

„Es geht hier um ein Gesamtvolumen von 74 Millionen Euro“, betont Geschäftsführer Dieter Gerlach, „wir freuen uns, dass die AVG in einem Wettbewerberverfahren wieder die Konzession für das Stromnetz und das Erdgasnetz der Stadt für die nächsten 20 Jahre gewonnen hat“.

Konzessionsverträge werden zur Nutzung öffentlicher Straßen, Plätze und sonstiger Verkehrsflächen zur Versorgung mit Energie zwischen einer Stadt und dem Versorgungsunternehmen geschlossen. Die Stadt erhält im Gegenzug für die Gewährung des Leitungsrechts und des Verzichts auf eigene Durchführung der öffentlichen Versorgung die Konzessionsabgabe, die den Gegenwert für die Belastung der öffentlichen Flächen darstellt. Im Jahr 2019 erhielt die Stadt in der Summe 3,7 Mio. Euro Konzessionsabgabe von der AVG für Strom, Gas, Wasser und Fernwärme.

Die Stromversorgung der AVG erstreckt sich über das Aschaffenburger Stadtgebiet, den Hafen und die Gemeinden Haibach, Johannesberg, Niedernberg und Mömbris mit rund 97.000 Bürger*innen. Das Stromnetz der AVG hat eine Länge von 1.578 km und würde damit von Aschaffenburg bis nach Helsinki reichen. Das Netz ist auf allen Spannungsebenen zu 99 % verkabelt, das heißt, die Leitungen sind im Boden verlegt. Witterungsbedingte Einflüsse spielen daher kaum eine Rolle, eine hohe Versorgungssicherheit ist gewährleistet.

Das Erdgasnetz der AVG versorgt über ein 424 km langes Rohrnetz fast 12.500 Hausanschlüsse im Stadtgebiet Aschaffenburg. Damit sind 85 Prozent der Haushalte erschlossen, das heißt, sie können Erdgas nutzen. Das Netz entspricht etwa der Strecke von Aschaffenburg nach Berlin und wird für eine weitgehende Ausfallsicherheit permanent überwacht und kontrolliert.

Unterzeichnung der Konzessionsverträge
v.l.n.r.: Patrick Sauer (Prokurist und technischer Bereichsleiter der AVG), Oberbürgermeister Jürgen Herzing, Dieter Gerlach (Geschäftsführer der AVG)
zurück