Bild

Alles aus einer Hand.
Immer vor Ort. Ihre Stadtwerke. 

(vom 18.09.2020)

Start-up Green MNKY aus dem Digitalen Gründerzentrum schließt Deal in TV-Sendung Die Höhle der Löwen ab

In diesem Jahr ist im TV-Format „Die Höhle der Löwen“ das Start-up Green MNKY aus dem Digitalen Gründerzentrum Alte Schlosserei (DGZ) mit von der Partie. Die Gründer Ziya Orhan, Oliver Klingenbrunn und Björn Salg haben eine Lösung entwickelt, mit der sich im Handumdrehen Schutzfolien für die unterschiedlichsten elektronischen Geräte anfertigen lassen. Am späten Montagabend wurde ihr Pitch vor den Investoren, den sogenannten „Löwen“, im Fernsehen ausgestrahlt – ein voller Erfolg für das noch junge Unternehmen!

Schon wieder gibt es im DGZ etwas zu feiern: Das ansässige Unternehmen Green MNKY hat es mit viel Kompetenz und Glaubwürdigkeit geschafft, die „Löwen“-Jury zu überzeugen. Das Interesse an einem Deal mit dem Aschaffenburger Start-up war schnell geweckt, sodass mit Carsten Maschmeyer und Nils Glagau sogar gleich zwei Investoren zugeschlagen haben. Für 400.000 Euro sicherten sie sich 24 Prozent des erfolgreichen Jungunternehmens. „Als wir vor etwa einem Jahren in das DGZ eingezogen sind, hatten wir nicht viel mehr als eine gute Geschäftsidee. Es war ein hartes Stück Arbeit bis hierher, doch jetzt wollen wir so richtig durchstarten“, so Geschäftsführer Ziya Orhan.

Green MNKY verknüpfen die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sowohl mit den Interessen der Mobilfunkhändler als auch mit denen der Kunden. Die Schutzfolie wird in Sekundenschnelle vor Ort für den Kunden angefertigt, indem ein Präzisionsschneidegerät einen universellen Folienrohling auf die gewünschte Form zurechtschneidet. Von dieser Lösung profitiert nicht nur der Mobilfunk-Einzelhandel, der nicht mehr eine Vielzahl von Folien für unzählige Smartphonemodelle auf Lager haben muss, sondern auch die Umwelt, da im Vergleich zu vorgefertigten Folien der Verpackungsmüll um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Kunde hat außerdem die Möglichkeit, das passende Design aus einem großen Bestand von Mustern und Motiven selbst auszuwählen, um damit Smartphone, Tablet, sogar die Spielekonsole individuell zu gestalten.

Bereits im vergangenen Jahr haben Green MNKY mit dem 1. Platz beim Geschäftsideen-Wettbewerb Gründer-Turbo für Aufsehen gesorgt. Das Interesse an dem Unternehmen mit Sitz im Digitalen Gründerzentrum Alte Schlosserei (DGZ) wächst seither ebenso wie das Unternehmen selbst. „Es ist beeindruckend zu sehen, welche Entwicklung Green MNKY innerhalb kürzester Zeit hingelegt haben. Die Erfolge der vergangenen Wochen und Monate zeigen, wie lebendig die Start-up Community in Aschaffenburg tatsächlich ist!“, so Dr. Marianne Hock-Döpgen, Leiterin des DGZ.

„Die Eröffnung des DGZ war ein wichtiger Schritt, Gründer und Unternehmer aktiv zu vernetzen“, betont der Geschäftsführer der Stadtwerke, Dieter Gerlach. „Junge Unternehmen wie Green MNKY schaffen Arbeitsplätze, setzen neue Impulse und gestalten den digitalen Wandel in der Region Aschaffenburg und Miltenberg.“

Begleitet und gefördert wird das DGZ vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, der Stadt Aschaffenburg, den Landkreisen Aschaffenburg und Miltenberg sowie 20 Unternehmen aus der regionalen Wirtschaft, der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer Unterfranken, der Technischen Hochschule und der Zentec. Betrieben wird das DGZ von den Stadtwerken Aschaffenburg.

zurück