Busticket per Handy

Busfahren mit Handyticket

(vom 18.12.2019)

Änderungen zum Fahrplanwechsel am 01.01.2020

Zum Fahrplanwechsel am Mittwoch, 01.01.2020 gibt es im Bedienungsgebiet der Stadtwerke Aschaffenburg Änderungen im Linienverkehr. Nachfolgend werden die wichtigsten Neuerungen aufgeführt.

 

Linie 5:

Montag bis Freitag werden einzelne Fahrten in Richtung Dörrmorsbach um fünf Minuten nach hinten verschoben.

Linie 7/21:

Für die Linien 7 und 21 wird die alte Linienführung nach Unterafferbach wieder hergestellt. Die Linie 7 wird mit der Linie 21 verknüpft (in Unterafferbach erfolgt der Wechsel von der Linie 7 auf die Linie 21 und umgekehrt).

Linie 7: ROB – Kugelberg – Goldbach – Unterafferbach
Linie 21: ROB – Kugelberg – Hösbach Sand – Wenighösbach - Unterafferbach
Beide Linien fahren am ROB ab dem Bussteig 8. Die Linien werden gemeinsam von den Stadtwerken und der KVG bedient. Die Haltestellen Main-Echo, Weichertstraße und Finanzamt werden von der Linie 7 nicht mehr bedient.

Linie 9:

Montag bis Freitag werden am Morgen einzelne Fahrten um wenige Minuten vorverlegt, um Pendlern in Richtung Frankfurt bessere Umsteigezeiten an der Haltestelle Dämmer Tor zu ermöglichen.
An Samstagen wird die Fahrt um 6.53 Urh ab Glattbach, Weihersgrund auf 6.52 Uhr verlegt.

Linie 12:

Die Fahrten an Sonn- und Feiertagen fahren zur Minute 15 am ROB ab.

Linie 14:

Die Schulfahrt um 6.55 Uhr ab Mainaschaff, Kolpingstr. wird auf 6.53 Uhr verlegt.

Linien 16:

Montag bis Freitag werden einzelne Fahrten Richtung Grünmorsbach um fünf Minuten nach hinten verschoben.  

Des Weiteren ändern sich zum Jahreswechsel auch die Fahrscheintarife im VAB-Gebiet. Das Handy-Ticket steht aufgrund der Kündigung des Kooperationsvertrages von Seiten des App-Betreibers kurzfristig nicht mehr zur Verfügung. Die Stadtwerke Aschaffenburg arbeiten mit neuen Partnern an einer Ersatzlösung für den Wegfall der Handy-Tickets.

 

zurück