Bild

Alles aus einer Hand.
Immer vor Ort. Ihre Stadtwerke. 

Blog

Biomülltonne
Über uns

Es krabbelt und die Maden feiern Erntedank!

Sommer, Sonne, Ungeziefer: Wenn es heiß wird, kommt so richtig Leben in die Biotonne. Die Maden räkeln sich mit Wonne, die Schimmelpilze sprießen, die Fliegen genießen - und es stinkt zum Himmel. Das muss nicht sein. Lesen Sie hier, wie Sie verhindern, dass Ihre Tonne zum Biotop wird. Übrigens: Plastiktüten, auch angeblich kompostierbare Plastikmülltüten, gehören nicht in den Biomüll!

Trinkwassersprudler im Seniorenwohnstift
Über uns

Trink(-)Wasser! Damit die Vorteile sprudeln

Unbegrenzt kühles Trinkwasser zapfen, das können jetzt die Bewohnerinnen und Bewohner des Aschaffenburger Seniorenwohnstifts St. Elisabeth mit den Trinkwassersprudlern der AVG. Denn ob Groß oder Klein, zu einer gesunden Ernährung gehören laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser pro Tag.

Smart Parken in Aschaffenburg
Innovationen

Smart parken in Aschaffenburg - Jetzt Parkgebühren per Handy zahlen

Mit dem Auto in die Innenstadt, Glück gehabt, den perfekten Parkplatz gefunden. Doch dann: Kein Kleingeld für den Parkscheinautomat. Oder: Der Arzttermin dauert länger als gedacht, eine Freundin zufällig getroffen und noch einen Kaffee trinken gegangen … schon klemmt ein Strafzettel unter dem Scheibenwischer. Das muss künftig nicht mehr sein.

Eröffnung des Digitalen Gründerzentrums Alte Schlosserei
Innovationen

Ein Start-up für die Start-ups

Mit diesen Worten eröffnete die bayerische Digitalisierungsministerin Judith Gerlach vor rund 200 Besuchern offiziell das Digitale Gründerzentrum in Aschaffenburg. Kreative Jungunternehmer finden hier alles, was sie für die Umsetzung ihrer Ideen brauchen: die passenden Infrastruktur, Förderung und Betreuung in allen Phasen der Gründung von der Idee bis zur Marktreife und darüber hinaus sowie die Vernetzung mit wichtigen Partnern und potenziellen Unterstützern.

Robitzky bei der Arbeit
Über uns

Kunst in der neuen Stadtwerke-Zentrale

Haben Sie schon einen Blick in den Fortschrittsbericht 2017/2018 geworfen? Dann sind Ihnen sicherlich auch die farbenfrohen Illustrationen des Aschaffenburgers Marc Robitzky ins Auge gefallen, die zum Teil mit einem Augenzwinkern in die einzelnen Kapitel führen. Jetzt schmücken auch zwei abstrakte Graffiti-Gemälde des Künstlers den Treppenaufgang der neuen Stadtwerke-Zentrale.

Brennstoffzelle
Innovationen

Ein Minikraftwerk für den Keller - Multitalent Brennstoffzelle

Der Strompreis steigt, der Wärmebedarf nimmt dank mo­derner Bauweisen ab. Drei maßgebliche Gründe, die für eine Brennstoffzellen­ Heizung im eigenen Keller sprechen. Sie gilt als der Energielieferant mit Zukunft. Kombiniert mit regenerativen Energien und Speichern, die Über­ und Unterproduktionen ausgleichen, könnte die Brennstoffzelle die Energiewende zu 100 Prozent realisieren. Im Neubaugebiet Anwandeweg in Nilkheim startet die AVG jetzt ein Pilotprojekt.

 

Brunnenbau
Über uns

Neuer Brunnen sichert Wasserversorgung

In der langen Hitzeperiode des vergangenen Sommers stieß die Trinkwasserversorgung in Aschaffenburg an ihre Grenzen. Deshalb hat die AVG gehandelt: Mit einem neuen Brunnen ist die Trinkwasserversorgung der Stadt und der angeschlossenen Umlandgemeinden – auch bei länger anhaltender Trockenheit – sichergestellt. Dafür hat die AVG insgesamt rund 600.000 Euro investiert.

Stadtwerke Gebäude 2016
Über uns

Was passiert eigentlich mit der alten Stadtwerkezentrale?

Geht es Ihnen auch so? Fährt man die Südbahnhofstraße an der alten Stadtwerkzentrale vorbei, stellt sich einem immer wieder die Frage, was wohl mit dem bisherigen Verwaltungsgebäude passiert?

Nachgefragt bei Stadtwerkechef Dieter Gerlach erklärt er ganz klar: Die alte Stadtwerkezentrale kann nicht mehr genutzt werden – auch nicht als Interimslösung, beispielsweise für die Stadtverwaltung während der Rathaussanierung. Dafür gibt es zwei wesentliche Gründe:

Biowärme für die Oberstadt
Innovationen

Zukunftsweisendes Versorgungskonzept

Biowärme für die Oberstadt

Die Bauarbeiten für die Fernwärmeversorgung der Aschaffenburger Oberstadt sind abgeschlossen. In Kürze versorgt das Biomasseheizkraftwerk im Leiderer Hafen nahezu alle Gebäude hier mit regenerativer Heizenergie. Damit hat Aschaffenburg einen wesentlichen Meilenstein Richtung Energiewende erreicht. Anfang November 2018 wurde im Beisein von Oberbürgermeister Klaus Herzog und AVG Geschäftsführer Dieter Gerlach offiziell das neue Fernwärmenetz in der Tiefgarage Theaterplatz in Betrieb genommen.

Brennstoffzelle
Innovationen

Strom und Wärme aus der Brennstoffzelle

Steinmetzschule und AVG starten Pilotprojekt

Was von außen aussieht wie ein Kühlschrank, beherbergt im Inneren eine hochmoderne Brennstoffzellen-Heizung, die umweltschonend Strom und Wärme erzeugt. Um die Marktreife und die Einsatzmöglichkeiten einerseits, Kosten- und Energieeinsparungen andererseits dieser hocheffizienten Technologie zu prüfen, hat die AVG gemeinsam mit der Steinmetzschule Aschaffenburg jetzt ein Pilotprojekt gestartet.

Ihr Kommentar: